Lesestoff zum Mitdenken

Die Aktivitäten der Mobilitätswende werden nicht durch Vorteilsnahme nach dem Nimby-Prinzip motiviert. Unser Antrieb sind vielmehr

  • verantwortungsvoller Ressourcenverbrauch und Schadstoffausstoß, um die Übernutzung der Erde zu stoppen,
  • globale Mobilitätsgerechtigkeit, das heißt Etablierung auf alle Menschen der Erde übertragbarer Mobilitätsformen und
  • lokale Mobilitätsgerechtigkeit, das heißt Integration und Gleichbehandlung „schwacher” Verkehrsteilnehmer wie Kinder, Fußgänger und Radler.

Das damit verbundene Hintergrundwissen entstammt zum großen Teil Sachbüchern, die sich nicht nur mit Mobilität und Verkehr, sondern auch mit übergeordneten Themen wie globale Gerechtigkeit, sozial-ökologische Transformation und Postwachstumsgesellschaft befassen.

Die Mobilitätswende und die SoKo Weßling stellen diese Literatur der Gemeindebücherei zur Verfügung. Fast 50 Bücher (siehe Liste unter Projekte/Booksharing) können Weßlinger Bürgerinnen und Bürger im Sachbuchzimmer (1. Stockwerk), vor allem in der Rubrik Klimaschutz/Energiewende, entleihen. Besonders lesenswert und erhellend sind folgende Titel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Bremse * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.