Unabhängig von der Art der Kategorisierung und der Maßnahme sollten immer Maßnahmenpakete mit attraktivierenden, „positiven” Elementen und mit deattraktivierenden, „negativen” Elementen zu einem Push&Pull-Maßnahmenpaket zusammengefügt werden. Dieses Vorgehen wird auch mit den Begriffspaaren „carrot and stick” bzw. „Zuckerbrot und Peitsche” bezeichnet. In jedem Fall werden beliebte, aber weniger effektive Maßnahmen und unbeliebte, aber sehr effektive Maßnahmen miteinander kombiniert. Damit erhält man umsetzungsfähige und wirksame Maßnahmenkonzepte, deren Wirksamkeit deutlich über die Wirkungen der Einzelmaßnahmen hinaus geht.

Aus dem Buch Grundwissen Verkehrsökologie von Udo J. Becker, 2016.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Bremse * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.