Repair Café und Spezialradeln

Vom Montag 20. bis Sonntag 26. Oktober findet die dritte Klimaschutzwoche der SoKo Weßling mit dem Thema Nachhaltigkeit statt. Das umfangreiche Programm beinhaltet Workshops und einen Vortrag von Wolfgang Pekny von der Plattform Footprint, eine Podiumsdiskussion und einen Familiennachmittag. Die Mobilitätswende unterstützt die SoKo durch zwei Aktionen:

Repair Café

Die Übernutzung der Erde steht in engem Zusammenhang mit werbestimuliertem Modekonsum und Wegwerfmentalität. Das in den Niederlanden erfundene Erfolgsmodell Repair Café stellt sich gegen diese Trends: Ehrenamtliche Reparaturspezialisten versuchen meist erfolgreich, von Besuchern mitgebrachte Produkte gemeinsam instandzusetzen. Dabei lernen Menschen, ihre Dinge mit anderen Augen zu sehen und sie wieder wertzuschätzen. Reparieren leistet einen Beitrag zur Mentalitätsveränderung, die für die Schaffung einer breiten Akzeptanz für eine nachhaltige Gesellschaft erforderlich ist. Im Mittelpunkt steht jedoch, dass Reparieren Spaß macht und meistens ganz einfach ist! Beim Repair Café der Klimaschutzwoche (am Samstag 25. Oktober von 13 bis 17 Uhr im Pfarrstadel) werden Stationen für Elektrokleingeräte, Fahrräder, Computer, Holz/Metall und Kleidung angeboten.

Spezialradeln

Fahrradfahren ist die mit Abstand energieeffizienteste Fortbewegungsart. Beim Spezialradeln (am Sonntag 26. Oktober von 13 bis 17 Uhr beim Pfarrstadel) stehen Sichtbarkeit und Funktionsnachweis fahrradbasierter Alltagsmobilität im Fokus. Erfahrene Radler präsentieren ihre mehr oder weniger ungewöhnlichen Fahrzeuge wie Falträder, Pendelpedelecs, Tandems, Liegeräder, Lastenräder und Anhänger und stehen Rede und Antwort zur alltäglichen Fahrradnutzung. Nach dem Motto „Steigen Sie auf!” sind die Besucher bei geeigneter Witterung eingeladen, die unzweifelhaft umweltfreundlichen und nachhaltigen Gefährte selbst auszuprobieren. Für Kinder werden Rundfahrten mit einer Rikscha angeboten.

Außerdem haben wir am Sonntag 26. Oktober Botschafter der Nachhaltigkeit eingeladen: Pioniere, die sich hier und heute ganz konkret für nachhaltiges Leben und Wirtschaften engagieren, stehen Rede und Antwort. Angefragt sind:

Wir hoffen und freuen uns auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Bremse * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.